V-RING Filmkritik und Videoessay

Veranstaltungsdetails

Lehrende: Prof. Christoph Dreher

Veranstaltungsart: Vorlesung

Anzeige im Stundenplan: Ringvorlesung

Unterrichtssprache: Deutsch

Informationen:
Zwei Formen/zwei Medien der Auseinandersetzung mit Film: sprachlich-textlich und filmisch. Beiden geht es um die Analyse und die Vermittlung von Filmen.

Filmkritik findet in Tageszeitungen und Periodika statt, sie operiert sprachlich, begrifflich. Verena Lueken (FAZ), Christoph Hochhäusler (Revolver), Jan Diestelmeyer (ehem. "Schnitt") und Bert Rebhandl (Cargo) werden die unterschiedlichen Ausrichtungen, Herangehensweisen und Adressaten ihrer jeweiligen Publikationen in der Auseinandersetzung mit Film erörtern.

Videoessays sind Filmanalyse mit filmischen Mitteln, also: Künstlerische Forschung. Oft setzten sie sich auch analytisch mit Produktion und Marketing von Filmen auseinander. Kevin B. Lee ist Pionier und fast schon Veteran des Videoessayismus, während Christoph Giardet, häufig zusammen mit Matthias Müller, künstlerische Forschung über Film schon vor der Existenz des Netz-Genres "Videoessay" betrieben hat. Zentrale Fragen werden die Differenz des Videoessayismus zu Werbung und Probleme des Copyright sein.

Die Termine im Einzelnen:

16.5. - Christoph Hochhäusler (Revolver) -
23.5. - Bert Rebhandl (Cargo)
30.5. - Kevin B. Lee
6.6. - Verena Lueken (FAZ)
13.6. - Jan Distelmeyer (ehem. Schnitt)
20.6. - Christoph Girardet

Weiter Informationen unter http://www.merz-akademie.de/events

Termine
Datum Von Bis Raum Lehrende
1 Di, 16. Mai 2017 19:30 21:00 2.13 Aula Prof. Christoph Dreher
2 Di, 23. Mai 2017 19:30 21:00 E.2 Prof. Christoph Dreher
3 Di, 30. Mai 2017 19:30 21:00 2.13 Aula Prof. Christoph Dreher
4 Di, 6. Jun. 2017 19:30 21:00 2.13 Aula Prof. Christoph Dreher
5 Di, 13. Jun. 2017 19:30 21:00 2.13 Aula Prof. Christoph Dreher
6 Di, 20. Jun. 2017 19:30 21:00 2.13 Aula Prof. Christoph Dreher
Übersicht der Kurstermine
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Lehrende
Prof. Christoph Dreher